Kath. Religion

Das Fach Religion hat im Rahmen des Schulprofils ein eigenes Profil...
                                                ... das sich mit anderen Fächern schneiden kann!

Das Fach Religion setzt sich auf dem Hintergrund der jüdisch-christlichen Tradition mit dem Glauben in der Welt von heute auseinander. In einer Welt, die plurale Wertesysteme entwickelt hat, ist dies durchaus anspruchsvoll.
Es geht um verschiedene Sichtweisen von Welt und Mensch. Die Schüler sollen lernen, sich begründet mit der christlichen Überlieferung und ihrer Wirkung in der Gegenwart auseinander zu setzen und zu Fragen des interreligiösen und interkonfessionellen Dialogs Stellung zu beziehen. Die Auseinandersetzung mit theologischen Fragen ist uns dabei ebenso wichtig wie die Vermittlung von Glaubensinhalten oder das Anregen von Spiritualität.
Der Unterricht möchte den jungen Menschen ermöglichen, zu einer eigenen religiösen Identität zu finden.

Ich und die anderen
Zur Umsetzung dieses Leitgedankens trägt das Fach Religion bei durch soziales Lernen, Erarbeitung von Fairness-Regeln für ein gutes Miteinander, und durch die Stärkung der Persönlichkeit im Zusammenleben der Klassengemeinschaft.

Wer bin ich?
Das Fach Religion gibt Impulse zu einer verantwortlichen Lebensgestaltung, die sich am biblisch-christlichen Menschenbild orientiert. Das heißt für uns auch: Ich-Stärkung der Jugendlichen durch Entdecken der Stärken und Fähigkeiten und der Einmaligkeit jedes einzelnen Menschen, genauso wie die Sensibilisierung des Gewissens.

Ich in der modernen Welt?
Der Religionsunterricht begleitet die Schüler in ihrer Entwicklung zu einer eigenständigen und verantwortungsbewussten Persönlichkeit im Horizont des christlichen Glaubens, d.h. die Reich-Gottes-Botschaft Jesu Christi und der vom ihm verkündete die Menschen liebende Gott sind das Zentrum. Die Auseinandersetzung mit verschiedenen Weltanschauungen und Glaubensinhalten anderer Religionen gehört selbstverständlich zum Bestandteil des Religionsunterrichts. Der Unterricht soll den Schülern, die ihren eigenen Weg suchen und sich mit den alten Fragern der Menschheit nachdem woher, dem Wohin und den gültigen Werten auseinandersetzen, ermöglichen, verschiedene Weltanschauungen zu deuten und zu verstehen und ermöglichen einen eigenen Weg zu finden.
Bei dieser Auseinandersetzung ist der Religionslehrer auch als Zeuge des Glaubens und Vertreter bzw. Kontaktmann zur Kirche unterwegs.

Und die Spiritualität?
Religion ist nicht nur Wissensvermittlung und kognitive Auseinadersetzung, ganzheitliche Auseinadersetzung mit Themen hat hier ihren festen Rahmen, sei es in Meditation, Phantasiereise, Bildbetrachtung und –bearbeitung, bei bibliodramatischen Elementen, auf Tagen der Orientierung oder bei Besinnungstagen im Kloster. Seelsorgerische Angebote bieten nicht nur die Gottesdienste, sondern ermöglicht auch die Besinnung am Ende der jährlichen Dachaufahrt.

Wir feiern Gottesdienste!
Die Feier von ökumenischen Schulgottesdiensten gehört unverzichtbar zum Profil des Faches Religion. Die Gottesdienste gliedern das Schul- und Kirchenjahr in bestimmte Zeiten. Wir feiern Gottesdienste zu Weihnachten, in der Fastenzeit, zum Schulbeginn und zum Ende des Schuljahres. Für alle 5. Klassen der drei Gymnasien gibt es einen Begrüßungsgottesdienst und mit den Abiturienten feiern wir einen Abitur-Abschlussgottesdienst.

Gemeinsam sind wir unterwegs:
Die katholischen und evangelischen Kollegen an allen drei Gymnasien verstehen sich als eine Fachschaft und arbeiten eng zusammen: Ob offiziell bei Fachschaftssitzungen oder als inoffizielle Gesprächgruppe zu bestimmten Themen wie dem Umgang mit Tod und Trauer in der Schule. Die Fachschaft trifft sich aber auch zu spirituellem und geselligem Beisammensein neben der thematischen Arbeit.
Über die Fachschaft hinaus danken wir allen Kollegen, die sich mit uns in der Eine-Welt-Arbeit engagieren, Kunst im Kirchenraum ermöglichen, die Entstehung von Hungertuchen initiieren und begleiten oder die Gottesdienste und die Weihnachtsfeiern mit Musik und Texten vielfältig und schön werden lassen, der Jugendkirche, Mitarbeitern der Hospizbewegung oder anderen Vertretern der Kirche mit besondern Aufgaben.

2015 Kath. Religion. Copyright 2008 - 2018 Welfen-Gymnasium Ravensburg
Powered by Joomla 1.7 Templates