Sonntag, 27 September 2020
A+ R A-

Kunst-Profil

Mit Beginn des Schuljahres 2004/05 wurde am Welfen-Gymnasium das Kunstprofil eingeführt. Es ist uns ein wichtiges Anliegen, die ganzheitliche Förderung unserer Schülerinnen und Schüler durch die Auseinandersetzung mit künstlerischen Denk- und Arbeitsweisen zu verstärken. So schafft das Kunstprofil einen Ausgleich zum stark kognitiv ausgerichteten Bildungsplan des Gymnasiums.

Der Einstieg in das Kunstprofil startet in Klasse 5. Der Unterricht wird zunächst dreistündig als Vorprofil gestaltet. Für die Klassen 8 - 10 wird Kunst dann zum vierstündigen Kernfach. Besonders in der Mittelstufe, in der der normale Kunstunterricht zeitlich eingeschränkt ist, bedeutet das Kunstprofil eine große Bereicherung für Jugendliche, die gerne selbst kreativ arbeiten.

Geschult werden schwerpunktmäßig die Kompetenzen Wahrnehmungsfähigkeit, Selbstständigkeit, Kreativität und das Lösen von Problemen. Also: Erfahren, Begreifen, Erkennen durch eigenes Tun. Das Kunstprofil steht vor allem für intensive Arbeit an praktischen Projekten. Wir zeichnen und entwerfen, drucken und binden Bücher, experimentieren mit Form, Farbe und Material, suchen und finden ästhetische Lösungen mit analogen und digitalen Medien, wir konstruieren und bauen an Architektur und Skulptur. Regelmäßige Besuche in Museen, Besichtigungen oder mehrtägige Exkursionen bieten Gelegenheiten für eine gründliche Beschäftigung mit künstlerischen Themen und die Begegnung mit den Originalen. Gleichzeitig sind sie Inspiration und Anlass für eigene kreative Ansätze. Ein großes Publikum finden die Arbeiten des Profilfachs Kunst bei Präsentationen und Ausstellungen innerhalb und außerhalb der Schule. Wesentlich dabei ist, dass sich die kreative bildnerische Förderung und Schulung auf das gesamte Lern- und Arbeitsverhalten der Schülerinnen und Schüler auswirkt und somit für alle Fächer befruchtend ist. Die so erworbene künstlerische Kreativität unterstützt die Schüler dabei, Herausforderungen zu meistern.

Besonders stolz sind wir auf die besondere Kooperation mit der Selinka-Stiftung. http://selinka-stiftung.de/selinka-kunstpreis/