Besuch von Kultusministerin Susanne Eisenmann am Welfen-Gymnasium

Lob für die Schule: „Welfen-Gymnasium ist hervorragend aufgestellt.“

Bei ihrem Besuch der Schulstädte Friedrichshafen und Ravensburg am Montag, 20.02.2017, machte Kultusministerin Susanne Eisenmann auch Station im Welfen-Gymnasium. Beim Gang durchs Schulhaus konnte sie einen lebendigen Einblick in die pädagogische Arbeit am „Welfen“ gewinnen. So schaute sie bei der Vorbereitungsklasse für Flüchtlingskinder und der Schülerbetreuung im Schlössle vorbei, besuchte die Robotics- und Forscher-AG und schaute den Schülerinnen und Schülern dreier Kunst-Klassen über die Schulter.  Die Kultusministerin hatte sofort einen guten Draht zu den Schülerinnen und Schülern und zeigte großes Interesse für deren Belange.  Am Abend bei einer Veranstaltung vor Schulleitern und Lehrern in der Mensa der städtischen Gymnasien fand Frau Eisenmann lobende  Worte für die Arbeit an unserer Schule: „Das Welfen-Gymnasium ist hervorragend aufgestellt.“ 

Bericht der Schwäbischen Zeitung (21.02.2017): "Für Rechtschreib-Korrektur von der ersten Klasse an"

Weitere Bilder zum Besuch der Kultusministerin